Mit OXOMI können Sie Ihre Dokumente in verschiedenen Sprachversionen bereitstellen. Das bietet sich beispielsweise für eine Webseitenintegration an, da Sie einzelne Dokumente übersichtlich in den verschiedenen Sprachversionen anzeigen können:

Beispiel für Sprachversionen

Wie stelle ich das ein?

Für eine solche Umsetzung müssen zunächst die Dokumente in den gewünschten Sprachen hochgeladen werden. Der Übersichtlichkeit halber bietet es sich an, diesen Dokumenten Namen zu geben die auf die Sprache hinweisen. Man könnte beispielsweise als interne Bezeichnung “Dokumentname (deutsch)” oder “Dokumentname_DE” verwenden. Mit der abweichenden Bezeichnung kann das Dokument nach außen mit einem einheitlichen Namen in der jeweiligen Sprache angezeigt werden:

Abweichenden Namen eingeben

In unserem Beispiel würde das folgendermaßen aussehen:

Sprachversionen im Backend

Sobald die Dokumente auf Status “ok” stehen können diese in der Detailansicht der einzelnen Dokumente unter dem Punkt Internationalisierung als Sprachversion definiert werden. Hierzu muss jedes Dokument der weiteren Sprachen dem Dokument der ersten Sprache unter dem Punkt “Sprachversion” zugeordnet werden. In unserem Beispiel wird die englische und französische Version des Dokuments der deutschen Version wie folgt zugeordnet:

Sprachversionen verlinken

Speichern nicht vergessen!

Sobald das geschehen ist, sind die Dokumente miteinander verknüpft und können in Ihrer Webseitenintegration als ein Dokument mit verschiedenen Sprachversionen angezeigt werden. Wie die JavaScript-Einbindung funktioniert, erfahren sie unter Dokumente als Sprachversionen anzeigen.

Wichtig: Für die richtige Darstellung der Sprachversionen sollte in den Showcases die Funktion “Anzeigen (Sprachversionen)” gewählt werden. Andernfalls werden die Dokumente weiterhin einzeln als eigenständige Dokumente angezeigt!

Eine Übersicht der bereits zugewiesenen Sprachversionen zu einem Dokument erhalten Sie im Menü der Dokumentdetailseite.

Sprachversionen verlinken
See also
(Sprachen / Länder / Vertriebsregionen)