Die Funktionsweise von Importen

Portale sind der Dreh- und Angelpunkt von OXOMI. Bevor ein Portal effektiv genutzt werden kann, muss es zunächst mit Inhalten befüllt werden – dies geschieht in OXOMI durch Importe.

Grundregel ist dabei: in ein Portal wird grundsätzlich jedes Dokument automatisch importiert, das entweder ein Partner oder man selbst eingestellt hat und welches laut den Portalfiltern Sprache, Land und Handelsstufe auch importiert werden darf.

Hinweis: In den Partnerschaftsdetails kann zudem eingestellt werden, wenn Kategorien oder Tags an den jeweiligen Dokumenten beim Import ergänzt werden sollen.

Ausnahmen von dieser Grundregel nennen sich „Import-Regeln“, welche eine Fülle an Konfigurationsmöglichkeiten bieten, um genau zu steuern was von einer bestimmten Quelle (Partner sowie eigene Dokumente) importiert wird. Zum Beispiel können einzelne Dokument-Typen vom Import ausgeschlossen, oder alle Inhalte der Quelle mit eigenen Kategorien oder Marken überschrieben werden. Genauere Informationen zu Import-Regeln und wie man sie erstellt finden Sie hier: Import-Regeln .

In einzelnen Fällen kann es sein, dass automatische Importe für ein Portal nicht praktikabel sind, z.B. wenn ein Portal vorrangig für eigene Dokumente, oder nur wenige Marken verwendet werden soll. Wenn Sie also ein Portal ohne automatische Importe wünschen, teilen Sie uns das bitte mit, per Mail an: support@scireum.net.

Sind automatische Importe bei einem Portal deaktiviert, dann funktionieren Import-Regeln als „Import-Anweisungen“, die zunächst angelegt werden müssen, bevor von einer Quelle Inhalte gemäß der Regel importiert werden.

Ob automatische Importe für ein Portal aktiv sind, können Sie am entsprechenden Portal in der Portalübersicht einsehen.

Portal automatischer Import

Import-Regeln
Black- und Whitelist

article
Gibt einen Überblick über die Funktionsweise von Import-Regeln.
Beschreibt, wie Import-Regeln angelegt werden.
Enthält Informationen zur Black- und Whitelist-Funktion.